23. Juni 2020 Admin Napsys

Fülle in deine Töpfe

Beim jungen Hamburger Start-Up Cateringunternehmen „Annapurna loves me“ kochen Claudia Seifert und Beate Gauder eigentlich für Seminare und Retreats. Da diese Anlässe in Zeiten von Corona alle abgesagt sind, entsteht die nachbarschaftliche Projektidee „Fülle in deine Töpfe“. So zeigen sie in der Krise, was Solidarität bedeutet – anstatt als Köchinnen in Anbetracht stornierter Veranstaltungen die Köpfe in den Sand zu stecken. Acht Wochen lang, vom Beginn der Corona-Epidemie bis Ende Mai, kochen  die beiden Frauen täglich für alle interessierten Nachbarinnen und Nachbarn zum Selbstkostenpreis ein köstliches Mittagessen aus frischen Bio-Zutaten. Schnell ist dieses Angebot für viele Menschen zu einer festen Größe in ihrem neuen Alltag geworden, ältere Menschen freuen sich ebenso über die leckeren Mahlzeiten wie durch Homeschooling und Homeoffice geforderte Eltern oder alleinstehende Nachbarn. Ein gutes Essen ist eben auch Balsam für die Seele“ – gerade jetzt!

www.annapurnaloves.me

  • Teilen: